Orte:    

 

Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz Zurück zur Startseite
Die Harzkarte - die Landkarte für den Harz Orte auf der Harzkarte
Urlaubsorte im Harz Orte in der Übersicht
Sehenswertes und Ausflugsziele im Harz Gastgeber im Harz
Sehenswertes und Ausflugsziele im Harz Harzer Ausflugsziele
Harztouren und Reiseberichte Tagestouren im Harz
Lastminute Angebote im Harz Harzurlaub - Angebote
Wandernadel und Wanderpass Harzer Wandernadel
Gewinnspiel Harz Harzquiz für Experten
Unterkunft im Harz suchen Unterkunft suchen
Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz eintragen Unterkunft eintragen

 

Wernigerode

Sehenswertes
 
Brockenbahn Die Brockenbahn
 
Gastgeber

Hotels & Pensionen
Ferienwohnungen
Ferienhäuser

Wernigerode

Wernigerode wurde 1121 erstmals urkundlich in Zusammenhang mit einem hier ansässig gewordenen, aus Haimar bei Hildesheim stammenden Grafengeschlecht erwähnt. Am 17. April 1229 wurde der Siedlung das Stadtrecht verliehen.

 

Im Jahre 2004 feierte Wernigerode das Jubiläum der Verleihung des Stadtrechts vor 775 Jahren. 1429 gelangt die Grafschaft Wernigerode, nachdem das Geschlecht der Wernigeröder Grafen ausgestorben war, an die Stolberger Grafen. Unter ihnen gelangt die Stadt zu großer Bedeutung, da sie verkehrstechnisch günstig liegt und aufgrund ihrer gut ausgebauten Befestigungsanlagen die notwendige Sicherheit für einen regen Handel bietet. Mit dem 16. Jahrhundert kommen allerdings mehrere schwere Katastrophen über die Stadt. So kam es im Jahr 1525 zu einem Volksaufstand und im Jahr 1528 vernichtet ein Feuer den größten Teil der Häuser. Gegen Ende des Jahrhunderts wird die Stadt von der Pest heimgesucht. Kurz darauf machen die Plünderungen und Krankheiten des dreißigjährigen Krieges (1618-1648) der Stadt schwer zu schaffen. Von 1807 bis 1813 war Wernigerode in das Königreich Westfalen integriert, bevor die Stadt dem neugebildeten preußischen Landkreis Osterwieck der preußischen Provinz Sachsen zugeordnet wurde. Erst nach Einspruch des Grafen Henrich zu Stolberg-Wernigerode wurde Wernigerode 1825 wieder Sitz eines eigenen Landkreises innerhalb des Regierungsbezirks Magdeburg.

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts setzte in Wernigerode neben dem Tourismus die industrielle Entwicklung (u. a. Maschinen- und Werkzeugbau, Elektromotoren, Pharmazeutische Produkte, Schokolade, Schreibwaren, Baustoffe) ein, die zu einem wesentlichen Aufschwung der Stadt als Tourismuszentrum und Wirtschaftsstandort führten.

Über Jahre hat sich der "Harzer Bauernmarkt" in Derenburg entwickelt und etabliert. Im März öffnet er jährlich seine Pforten. Jeden Sonnabend, bis Ende November, von 8 - 13.00 Uhr werden dann wieder zahlreiche regionale Händler und Produzenten ihre Waren für den Kunden anbieten.  

 

Sie sind der Besucher seit November 2005.

Ein Service der Internetagentur Lars Kollmann

Gersdorfstraße 5
06485 Gernrode

Kontakt | Impressum
Aktualisiert am: