Orte:    

 

 

 

Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz Zurück zur Startseite
Die Harzkarte - die Landkarte für den Harz Orte auf der Harzkarte
Urlaubsorte im Harz Orte in der Übersicht
Sehenswertes und Ausflugsziele im Harz Gastgeber im Harz
Sehenswertes und Ausflugsziele im Harz Sehenswertes im Harz
Harztouren und Reiseberichte Tagestouren im Harz
Lastminute Angebote im Harz Harzurlaub - Angebote
Wandernadel und Wanderpass Harzer Wandernadel
Gewinnspiel Harz Harzquiz für Experten
Unterkunft im Harz suchen Unterkunft suchen
Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz eintragen Unterkunft eintragen

 

Stolberg

Gastgeber in Stolberg
 
Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz "Forsthaus Auerberg"
 
Sehenswertes
 
Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz Das Josephskreuz
Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz Das Stolberger Schloss
Uftrungen Heimkehle Gipshöhle im Harz Heimkehle Uftrungen
 

Stolberg

Der Ort entstand um das Jahr 1000 als Bergmannssiedlung, wobei bereits seit 794 in der Gegend Bergbau nachweisbar ist.

Schon in alten Zeiten wurden hier Eisen, Kupfer, Silber, Zinn und Gold gefördert. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1210 in Zusammenhang mit dem hier ansässigen Grafengeschlecht. Vor 1300 wurde Stolberg das Stadtrecht verliehen. Die nunmehrige Stadt war von Anfang an Residenz der Grafen zu Stolberg.

Unter dem hier geborenen Bauernführer Thomas Müntzer war Stolberg im Deutschen Bauernkrieg Stätte mehrerer Kämpfe. Am 2. Mai 1525 drangen aufständische Bauern in die Stadt ein und zwangen den regierenden Graf Botho zu Stolberg zur Annahme ihrer Forderungen (24 Stolberger Artikel), der sie nach der Niederlage der Bauern jedoch schnell wieder rückgängig machte.

Bereits seit dem Hochmittelalter wurden in Stolberg Münzen geprägt, und im 16. Jh. hatte das Handwerk seine Blütezeit. Der Bergbau wurde hingegen ab dem 17. Jh. eingestellt. 1815 kam die bis dato sächsische Stadt zum Königreich Preußen, und 1833 hatte Stolberg schon 2392 Einwohner. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Stolberg Fremdenverkehrsort und 1923 wurde eine Eisenbahn nach Berga-Kelbra eröffnet. Seit 1946 ist die Stadt schließlich Kurort.

Stolberg bietet wunderschöne Tage der Entspannung in historischer Umgebung. Der einzigartige Reiz ist nicht nur durch die die herrliche Lage, sondern vor allem auch durch sein prachtvoll geschlossenes, mittelalterliches Stadtbild begründet. Eingebettet in vier Täler, in einer Höhenlage zwischen 300 und 350 m, bietet Stolberg mit seinen wundervollen Buchen- und Mischwäldern ideale Voraussetzungen für erholsame Wanderungen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Heimatmuseum, das "Alte Bürgerhaus", das Rathaus, die St. Martinikirche und das Stolberger Schloß.

Eine Attraktion ist das Josephskreuz auf dem großen Auerberg (579 m über NN.) bei Stolberg, Das Josephskreuz ist eine Stahlfachwerkkonstruktion, mit deren Bau am 20. April 1896 begonnen wurde und das am 9. August 1896 eingeweiht wurde. Das Josephskreuz ist 38 Meter hoch und wiegt 125 Tonnen. Die Konstruktion wird von 100.000 Nieten zusammengehalten. Von dort bietet sich ein herrlicher Blick auf die Harzberge. Ein Besuch des Josephskreuzes kann mit einer Wanderung auf der, von Gotthilf Fischer erschaffenen "Straße der Lieder" verbunden werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie sind der Besucher seit November 2005.

Ein Service der Internetagentur Lars Kollmann

Gersdorfstraße 5
06485 Gernrode

Kontakt | Impressum
Aktualisiert am: