Orte:    

 

Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz Zurück zur Startseite
Die Harzkarte - die Landkarte für den Harz Orte auf der Harzkarte
Urlaubsorte im Harz Orte in der Übersicht
Sehenswertes und Ausflugsziele im Harz Gastgeber im Harz
Sehenswertes und Ausflugsziele im Harz Ausflugsziele
Harztouren und Reiseberichte Tagestouren im Harz
Lastminute Angebote im Harz Harzurlaub - Angebote
Wandernadel und Wanderpass Harzer Wandernadel
Gewinnspiel Harz Harzquiz für Experten
Unterkunft im Harz suchen Unterkunft suchen
Hotels und Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz eintragen Unterkunft eintragen

 

Elbingerode

Sehenswertes in Elbingerode
 
Tagebau der Felswerke bei Elbingerode Tagebau Felswerke
Bergwerk Elbingerode Drei Kronen & Ehrt
Schaubergwerk Büchenberg bei Elbingerode Schaubergwerk Büchenberg
Talsperre Königshütte Talsperre Königshütte
 

Wasserfall Königshütte

Elbingerode und Königshütte

Die alte Bergbaustadt Elbingerode liegt ca. 10 km südlich von Wernigerode, urkundlich erwähnt wird sie erstmals im Jahre 1206. Bei einer Höhenlage von 450 - 480 m zeichnet sich Elbingerode durch ein ausgeprägtes Mittelgebirgsklima aus.

Dem Spaziergänger und Wanderer bietet es bequeme und abwechslungsreiche Wanderwege. Viele Stempelstellen der "Harzer Wandernadel" befinden sich im Umkreis des Ortes. Im Winter sind die sanften Hänge gut für Rodelpartien kleiner Leute und für die ersten Versuche auf Skiern geeignet. Ein Loipennetz erschließt die Wintersportgebiete am Brocken.

Von großer wirtschaftlicher Bedeutung für die Region sind die Felswerke. Im Raum Elbingerode/Rübeland liegt eines der bedeutendsten und qualitativ hochwertigsten Massenkalkvorkommen Deutschlands. Seit etwa 100 Jahren wird der Kalkstein in Tagebauen gewonnen. Im Bereich der Vorkommen entstanden in unmittelbarer Nähe die Kalkwerke Rübeland, Kaltes Tal und Hornberg. Kalk ist ein lebensnotwendiger Rohstoff. Der Kalk aus dem Harz begegnet uns in vielen Produkten des täglichen Lebens wieder. So wird er zum Beispiel eingesetzt um Papier, Leder, Farben, Kunststoffe, Glas, Zahnpasta, Seife, Soda, Calziumcarbid und Acetylen, Kosmetika, Arzneimittel und Zucker oder andere Lebensmittel herzustellen. Als Baustoff ist er unerlässlich und selbst zur Wasseraufbereitung und Abgasentschwefelung setzt man Kalk ein.

 

Königshütte liegt an der Bundesstraße 27 im Harz, von der mitten im Ort eine Landstraße nach Tanne (Harz) abzweigt. Unmittelbar unterhalb des Ortes erfolgt unter der Königsburg der Zusammenfluss von Kalter und Warmer Bode, die ab hier gemeinsam die Bode bilden, die zunächst in die Talsperre Königshütte und weiter nach Rübeland fließt. Königshütte ist eine der Stationen auf dem Harzer Hexenstieg. Der einst selbständige Ort entstand durch die Zusammenlegung von Königshof und Rothehütte im Jahre 1936. Rothehütte war insbesondere als Standort mehrerer Eisenhüttenwerke bekannt, so der Neuen Hütte und von Lüdershof. Die berühmte Jagdpfalz Bodfeld soll sich in der Nähe des Ortes befunden haben. Wichtige Wanderziele sind die Königsburg und der Königshütter Wasserfall.

 

Sie sind der Besucher seit November 2005.

Ein Service der Internetagentur Lars Kollmann

Gersdorfstraße 5
06485 Gernrode

Kontakt | Impressum
Aktualisiert am: